Mag. Martin Klug

klug_newHallo, mein Name ist Martin Klug und mir ist es ein großes Anliegen Kinder und Jugendliche für Sport zu begeistern. Ich selbst habe jahrelang aktiv Sport betrieben und ich durfte diese wunderschönen Erlebnisse, die der jeweilige Sport so mit sich bringt, erleben . Das herumtollen und ausleben des Bewegungsdranges als Kind mit all seinen Facetten, von Fußball spielen mit dem großen Bruder und Cousin, Baumkraxeln, Ball über die Schnur, Frisbee, Federball, Tennis gegen die Hauswand, Basketball oder sogar Volleyball mit der kleinen Cousine, bis hin zum gebrochen Bein vom Stiegen springen, Schlüsselbeinbruch vom „zu“ schnellen laufen über das nasse Gras, Fingerverletzungen als Fußballtormann, Rückenschmerzen vom selbst gebastelten Katapult, usw. Aber jede einzelne Erfahrung war es wert, egal wie schmerzlich oder schweißtreibend, es stand das „selbst“ geschaffene im Vordergrund. Der Genuss nach einem Sieg, das gestärkte Selbstbewusstsein mit diesem unbeschreiblichen Gefühl der Überlegenheit, aber auch der Umgang mit Niederlagen, Frust, Ärger und das erneute aufbäumen für den nächsten Versuch. Der entwickelte Ehrgeiz etwas zu schaffen, sich zu überwinden, eigene Grenzen kennen zu lernen und somit auch sich selbst kennen zu lernen!!

Nach meiner schulischen Ausbildung in der BHAK-Voitsberg (Matura) und als aktiver Fußballtormann in der Regionalliga war mir schnell klar, dass ich etwas im Bereich Sport machen muss. Somit fing ich 2002 mit dem Studium Sportwissenschaften an und diplomierte 5 Jahre später zum Thema „Koordinative Fähigkeiten und Wahrnehmung im Nachwuchsfußball“. Diese Diplomarbeit und meine Erfahrungen in den unterschiedlichsten Sportarten brachten mich auf KIDS AM BALL. Mir war klar, dass ich etwas in Schulen anbieten möchte, dass die „Bewegungs-Basics“ im jeweiligen Entwicklungsalter fördert und die Kids durch Erfolgserlebnisse, Spaß und neuen Reizen die Begeisterung für den Sport finden. Für mich ist es wichtig, das die Kids im Volksschulalter eine vielseitige und allgemeine sportliche Ausbildung genießen, um so einen großen individuellen Be- wegungsschatz zu schaffen. Bei den Jugendlichen kommt es zu einer Verfeinerung in der jeweiligen Sportart, die Konzentrationsfähigkeit ist höher und der konditionelle Aspekt kann spielerisch miteinfließen. Durch neue und interessante Übungen soll bei den Jugendlichen die Sportbegeisterung aufrechterhalten bleiben und ausgebaut werden .

Somit können wir es schaffen, die Begeisterung an der Bewegung bzw . die Begeisterung für den Sport bis ins Erwachsenenalter zu halten. Also bleib am Ball und wachse mit Sport!!